Kundenstimmen Kanu und Yoga

„Yoga und Kajak – wie passt das denn zusammen?“ dachten wir. Doch es ergänzt sich prima. Körperhaltung, Drehungen, Balancegefühl, Atmung, Konzentration und Entspannung – Yoga ist die perfekte Vor- und Nachbereitung für Wildwasserkajak. Mit dem Sonnengruß den Tag willkommen heißen, sich wach recken wie eine Katze, sich fit schlängeln wie die Kobra – so beginnt unser Tag um sieben Uhr morgens im Linx Beixli vor der imposanten Kulisse der Rheinschlucht. Katharina führt präzise und aufmerksam durch sämtliche Yoga-Übungen. Sieben ist früh, aber aktiv wach werden mit Ziel Frühstück tut einfach gut.

Nach dem gemeinsamen Frühstück brechen wir zum Kajak fahren auf. Vera hat uns schon bestens vorbereitet: die Paddelstütze zum Ein- und Aussteigen, ins Kehrwasser fahren und sich raus winden, falls man kentert. Vom Ufer sehen die Stromstellen eigentlich ganz harmlos aus,  doch im Kajak spürt man schnell die Urkraft der Natur. Keine Sorge, Vera hat alles im Blick. Vor uns ein Stromschnelle. Jetzt heißt es: den Grundschlag beschleunigen, den Wellengang ausbalancieren und dann mit der Paddelstütze ins Kehrwasser einfahren. Geschafft. Wildwasserkajak ist wirklich spannend. Wir lachen und lernen viel dabei.

Zurück im Beixli gilt es mit Yoga entstandene Spannungen zu lösen. Vom Krieger in den herabschauenden Hund, dann in die Stellung des Kindes – wunderbar. Das gemeinsame Abendessen ist nun mehr als verdient. Erlebtes Revue passieren lassen, lecker schlemmen und übers Leben plauschen – besser geht es nicht, außer im Anschluss müde, aber glücklich ins Bett zu fallen. Morgen geht es weiter. Schade, dass das Leben nicht immer so sein kann: schön im Fluss.

Charlie und Uli

Kanu und Yoga am Vorderrhein 2011